Dachzentrale
Olimp

Produktbeschreibung

Kanallose Dachzentrale Olimp in Standard-Ausführung kann an die individuellen Bedürfnisse und Wünsche des Kunden angepasst werden.

Produktdatenblatt herunterladen
Leistung
5.000 bis 8.000 m³/h
Gerätetyp
stehen
Leittechniksystem
Plug&Play
Filtertyp
Coarse (G4)
ePM10 (M5)
ePM1 (F7)
Ausführung
Dach
Wirkungsgrad der
Wärmerückgewinnung
bis 81%
Anwendung
Bürogebäude, Hallen, Lager, Schulen, Galerien

Produktmerkmale

Kanallose Zentrale für die Belüftung, Heizung oder Kühlung von Produktionshallen, Geschäftsräumen, Lagerhallen, Sporthallen und anderen Räumen in Gebäuden mit großer Kubatur und leeren Innenräumen.
Sie wird in 2 Größen mit einem Luftdurchsatz von 5.000 und 8.000 m³/h hergestellt. Der Vorteil der OLIMP-Zentrale besteht darin, dass sie keine Installation von Lüftungskanälen erfordert und durch ihre Anbringung auf dem Dach Platz eingespart wird, der bei Verwendung herkömmlicher Lüftungsgeräte durch einen Maschinenraum belegt wäre.

  • Filter der Klasse:
    ISO Coarse 65% (G4)
    ISO ePM10 50% (M5)
    ISO ePM1 70% (F7)
  • Dachmontage
  • umfasst (Heizmodul, Kühlmodul, Lüftereinheit)
  • die Abdeckungen und Platten bestehen aus beidseitig verzinktem Blech
  • selbsttragende Konstruktion
  • modernes leittechnisches System
  • Optional: Plug&Play-System (werkseitige Verkabelung des Geräts)

Konstruktion

Die Olimp-Außenzentralen sind in selbsttragender Bauweise ausgeführt. Das Paneelgehäuse ist mit einer 25 mm dicken Mineralwollisolierung gefüllt. Die Abdeckungen und Platten wurden aus beidseitig verzinktem Blech hergestellt Die Zentrale besteht aus einer Dachsektion, die auf dem Dach platziert ist und aus einer senkrechten Einheit, die durch das Dach hindurchgeführt wird.

Eliminierung der Notwendigkeit

Luftverteilerkanäle zu installieren

Die Montage der Zentralen auf dem Dach

spart Platz, der normalerweise durch einen Maschinenraum belegt wäre

Flexible Auswahl von Funktionssektionen

(individuelle Anpassung an die Installationsgegebenheiten)

Zentrale wählen

Leittechnik sowie
Plug&Play

Für die hergestellten Zentralen liefert VBW Engineering komplette leittechnische Systeme. Die Firma erbringt auch Dienstleistungen im Bereich der Montage, Inbetriebnahme und Wartung, die von einem qualifizierten und erfahrenen Personal ausgeführt werden. Die Steuerung von Geräten wird nach Absprache mit dem Auftraggeber an die lokalen Gegebenheiten und Bedürfnisse des Betreibers angepasst.

Die Idee der PLUG&PLAY-Leittechnik ist es, das Steuerungssystem der Zentrale so vorzubereiten, dass sie sofort betriebsbereit ist.
VBW Engineering bietet Klima- und Lüftungszentralen komplett mit werkseitig eingebautem leittechnischen System an. Interne Verkabelung und Schaltanlage mit Steuereinheit, montiert auf der Zentrale.

&PLUGPLAY
&PLUGPLAY

Vorteile aus der Anwendung
des PLUG&PLAY-Systems

Reduzierte Installations- und Inbetriebnahmezeit
(Kostensenkung)
Inbetriebnahme der Zentrale ohne Störungen
durch ungünstige Wetterbedingungen
Elektrische Anschlüsse werden
von qualifizierten Technikern ausgeführt und überprüft
Zertifizierte
elektrische Terminals, attestierte Dosen und Kabelanschlüsse

Gas-Durch- lauferhitzer

Gazowy moduł grzewczy

Die Verwendung von PEGAZ-Heizmodulen zusammen mit
kompletten Öl- oder Gasinstallationen ist viel günstiger
als der Bau eines Kesselraums, der zur Erzeugung und
Weiterleitung des Heizmediums an die Zentrale
erforderlich ist. Die PEGAZ-Heizmodule mit Gas-
oder Ölbrenner arbeiten mit den sektionalen Lüftungs-
und Klimazentralen BS sowie den Dachzentralen
BD zusammen und fungieren als Zonen-Kanalerhitzer.

Zakres mocy Przy przepływach
powietrza
Modulacja mocy
2kW - 350kW 150m³/h - 26500m³/h
(lub większa)
1:10 (pojedyncze)
20kW - 700kW 300m³/h - 53000m³/h
(lub większe)
1:20 (podwójne)

Möchten Sie mehr erfahren?
Kontaktieren Sie unseren Vertreter kontakt